Platzinformationen

Platz

offen

Wintergrüns, teilweise mit schnee bedeckt

Driving Range

offen

Cars

nicht erlaubt

Platzbelegung

 

newsimage
Dienstag 03. März 2015
Wieder ein neues Projekt in der „Jetzt-geht’s-los-Saison“

Die Phase Eins des Masterplans Clubhaus geht in die Umsetzung  MEHR NewsPfeil

Dienstag 03. März 2015
TRACKMAN AB SOFORT IN DER GOLFSCHULE SPESSART

Wir sind einer der wenigen Golfschulen Deutschlands, die über dieses hochmoderne Hilfsmittel verfügen  MEHR NewsPfeil

Samstag 28. Februar 2015
Einladung zum cluboffenen Jugendtraining

Termin: Freitag, 27. März 2015 ab 15.30 Uhr Alle Jugendlichen, die eine Clubmitgliedschaft haben, sind herzlich eingeladen MEHR NewsPfeil

Mittwoch 25. Februar 2015
"Wir sind wieder da" Brunch

am 08. März 2015 im Restaurant Golf-Club Spessart - Beginn ab 11.00 Uhr MEHR NewsPfeil

Sonntag 22. Februar 2015
Vorstand präsentiert einen Masterplan für die Clubhaussanierung

Großes Interesse der Mitglieder des Golf-Club Spessart MEHR NewsPfeil

newsimage
GolfUndNatur DGV Umweltprogramm GC Spessart Golf&Natur

Der Ball des Spielers ist unter dem überhängenden Dach eines Heuschobers gelandet. Der Stand des Spielers und auch der Raum des beabsichtigten Schwunges sind nicht beeinträchtigt. Allerdings stören den Spieler die starken durch das Dach hervorgerufenen Lichtunterschiede.

Da er den Ball nur sehr schwer erkennen könne, will er Erleichterung von einem unbeweglichen Hemmnis in Anspruch nehmen. Die Mitspieler haben keine Einwendungen, weil sich der Spieler dadurch ja keinen großen Vorteil verschaffe.

Sehen Sie das auch so?

Das ist nett von Ihnen, aber leider falsch.

Nach Regel 24-2 ist keine Behinderung durch ein unbewegliches Hemmnis gegeben, wenn sich der Spieler lediglich mental oder in der Sicht behindert fühlt. Erleichterung gibt es nur, wenn die Standposition oder der Raum des beabsichtigten Schwunges betroffen sind.

Wenn der Spieler sich außer Stande sieht, den Ball zu spielen, wie er liegt, bleibt ihm immer noch die Möglichkeit, den Ball für unspielbar zu erklären und nach Regel 28 (Ball unspielbar) zu verfahren.

Da haben Sie Recht.

Nach Regel 24-2 ist keine Behinderung durch ein unbewegliches Hemmnis gegeben, wenn sich der Spieler lediglich mental oder in der Sicht behindert fühlt. Erleichterung gibt es nur, wenn die Standposition oder der Raum des beabsichtigten Schwunges betroffen sind.

Wenn der Spieler sich außer Stande sieht, den Ball zu spielen, wie er liegt, bleibt ihm immer noch die Möglichkeit, den Ball für unspielbar zu erklären und nach Regel 28 (Ball unspielbar) zu verfahren.

Nach Regel 24-2 ist keine Behinderung durch ein unbewegliches Hemmnis gegeben, wenn sich der Spieler lediglich mental oder in der Sicht behindert fühlt. Erleichterung gibt es nur, wenn die Standposition oder der Raum des beabsichtigten Schwunges betroffen sind.

Wenn der Spieler sich außer Stande sieht, den Ball zu spielen, wie er liegt, bleibt ihm immer noch die Möglichkeit, den Ball für unspielbar zu erklären und nach Regel 28 (Ball unspielbar) zu verfahren.